Tagebuch einer Inseldurchquerung

Reiseberichte und Impressionen aus dem Netz
Antworten
Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13801
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Tagebuch einer Inseldurchquerung

Beitrag von Lee » Mo 7. Sep 2009, 16:00

Ein lesenswerter Blog mit schönen Gomerabildern:

http://www.die-waldlaeufer.de/inseldurc ... panien.php
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Tagebuch einer Inseldurchquerung

Beitrag von woga » Mo 7. Sep 2009, 21:37

:freu Schöner Bericht, jetzt weiß ich wieder, dass ich an La Gomera schätze dass es einen Süden und Norden gibt :ausheck
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13801
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tagebuch einer Inseldurchquerung

Beitrag von Lee » Di 8. Sep 2009, 11:34

Ist der Weg zwischen Epina und Tazo wirklich so öde wie er beschreibt? Kennt die Tour jemand?

Hach, sie haben in "unserem" Häuschen gewohnt. Die Lage ist wirklich schön :ja :elch
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Tagebuch einer Inseldurchquerung

Beitrag von woga » Di 8. Sep 2009, 17:07

Lee hat geschrieben:Ist der Weg zwischen Epina und Tazo wirklich so öde wie er beschreibt? Kennt die Tour jemand?
Kenn ich nicht, werde demnächst aber vielleicht mal nachsehen. Kann gut verstehen, dass man die Gegend bei Regen ziemlich öde finden kann, besonders, wenn man aus dem steilen aufregenden Inselnorden kommt. Ich mag ja den Süden, könnte von daher gut sein, dass mir auch der Weg gefällt. Andererseits bin ich die Galeones auch noch nicht gegangen, weil ich nicht das passende Wetter getroffen habe. Ist halt oft etwas zugig dort. :ausheck
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
eGomero
Administrator
Beiträge: 13349
Registriert: So 9. Mär 2008, 15:12
Wohnort: Am Mittelpunkt der Europäischen Union

Re: Tagebuch einer Inseldurchquerung

Beitrag von eGomero » Di 8. Sep 2009, 17:59

Ich bin die Strecke zwar nicht gewandert, aber von Epina nach Tazo ungefähr 235 Mal mit dem Auto gefahren. Ist eigentlich wunderschön dort. :ja :achselzuck
Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser.

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17592
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch einer Inseldurchquerung

Beitrag von Fritzlore » Di 8. Sep 2009, 21:14

Ein schöner Bericht mit schönen Bildern! Alle Achtung! Die sind wirklich viel gelaufen. Da kann ich lauffauler Mensch nur den Hut ziehen!

Fritzlore

Benutzeravatar
la isla
*********
Beiträge: 1597
Registriert: Di 10. Mär 2009, 22:19
Wohnort: aqui y ahi

Re: Tagebuch einer Inseldurchquerung

Beitrag von la isla » Di 8. Sep 2009, 21:35

:freu Danke Lee für diesen Hinweis.Sehr fesselnd geschrieben und tolle stimmungsvolle Fotos. :muetze Und ich habe soviel Bekanntes darin wiedergefunden *seufz*. :willauch Wann ist endlich wieder Gomera? :elch :sad1
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht!

Franz Kafka

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13801
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tagebuch einer Inseldurchquerung

Beitrag von Lee » Di 8. Sep 2009, 22:36

woga hat geschrieben:
Lee hat geschrieben:Ist der Weg zwischen Epina und Tazo wirklich so öde wie er beschreibt? Kennt die Tour jemand?
Kenn ich nicht, werde demnächst aber vielleicht mal nachsehen. Kann gut verstehen, dass man die Gegend bei Regen ziemlich öde finden kann, besonders, wenn man aus dem steilen aufregenden Inselnorden kommt. Ich mag ja den Süden, könnte von daher gut sein, dass mir auch der Weg gefällt. Andererseits bin ich die Galeones auch noch nicht gegangen, weil ich nicht das passende Wetter getroffen habe. Ist halt oft etwas zugig dort. :ausheck
Der Weganfang sieht bei Epina doch eigentlich verheißungsvoll aus. :wink

Vielleicht wird's unterhalb der Teselinde etwas karger :achselzuck Aber im Mai dürfte da auch alles mit Wildblumen bedeckt sein :daumen

Auf die Galeones hab ich auch große Lust :supercool Wer weiß, wer weiß... :ausheck
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
La rana
***************
Beiträge: 39976
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Tagebuch einer Inseldurchquerung

Beitrag von La rana » Di 8. Sep 2009, 22:56

Lee hat geschrieben: Wer weiß, wer weiß... :ausheck
Der Don kommt!!! :hurra :grinundwech
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13801
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tagebuch einer Inseldurchquerung

Beitrag von Lee » Di 8. Sep 2009, 23:27

La rana hat geschrieben:
Lee hat geschrieben: Wer weiß, wer weiß... :ausheck
Der Don kommt!!! :hurra :grinundwech
:nein Das hab ich nicht gesagt :roll1

Ich wollte damit nur sagen, dass ich noch einen Überzeugungsversuch starten werde :ausheck Wer weiß, wer weiß :mrgreen:
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Antworten

Zurück zu „Blogs und Blogspots“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast