Fast ein Spaziergang: die Friedhofsrunden in Playa Santiago

Eure Lieblingswanderungen können hier gepostet werden.
Antworten
Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6770
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Fast ein Spaziergang: die Friedhofsrunden in Playa Santiago

Beitrag von kunibert » Do 2. Apr 2015, 14:44

Bei unseren Gomera-Aufenthalten in Playa Santiago gehen wir am ersten Tag immer die „Friedhofsrunde“. Auch an Tagen, wo das Wetter oben keine Wanderungen zulässt, gehen wir zumindest hier. Nicht anstrengend, meist auf gepflastertem Untergrund, großteils ohne große Höhenunterschiede.

Wer es einfach haben will beginnt beim Santa Ana (Anfahrt von Playa Santiago Richtung Flughafen, bei der Abzweigung „Las Trincheras“ geradeaus hinunter bis zu den Apartementes Santa Ana) oder bei der Bushaltestelle „Las Trincheras“.

Wir aber starten bei der Bushaltestelle am Hauptplatz von Playa Santiago.

Wir gehen unter dem großen Baum durch zum Festplatz und nach rechts, an der Festbühne vorbei. Den Barranco entlang bis zum Holzsteg und auf der anderen Bachseite weiter, dann die im spitzen Winkel einmündende Sackgasse hinauf. Oben finden wir den ersten Wegweiser Richtung Antoncojo. Wir steigen den Serpentinenweg bequem aufwärts bis zu einer Verzweigung (siehe die Varianten am Ende des Beitrags).

Die einfache Tour führt jetzt geradeaus weiter bis zu den Apartementes Santa Ana (Beginn für die bequemeren Autofahrer).

Gerade aus weiter kommen wir zu einem „Pflückgarten“, in dem wir verschiedene Nutzpflanzen finden und wo man sich mit Küchenkräutern versorgen kann (in kleinen Mengen erlaubt, wir haben gefragt).





Die „Minimalvariante“ unseres Wegs würde sich am oberen Ende des Kräutergartens nach links fortsetzen. Wir würden eben bis zum Infocenter der Urbanisation (das große Haus links) gehen und dort einen Weg finden, der leicht schräg nach oben führt.



Man kommt dann auf eine zukünftige, aber schon fertige Straße mit einer interessanten Baumskulptur in einem Kreisverkehr.



Ab hier müsste man sich allerdings querfeldein nach oben bis zur Friedhofsstraße durchkämpfen.

Besser geht man daher vom Kräutergarten die steile Straße ganz nach oben und folgt ihr dann nach links und eben bis zum Kreisverkehr. Die Straße neigt sich dann leicht nach links bergab, wir aber gehen geradeaus und eben weiter auf einem Schotterweg,


Auf diesem Foto sieht man das typische Friedhofswetter, wie wir es auf dieser Wanderung oft haben. :achselzuck

Der Schotterweg mündet dann direkt in die Friedhofsstraße. Auf dem Weg zum Friedhof konnten wir oft die spektakuläre Landung eines Flugzeugs beobachten.



Links hinter dem Friedhof sehen wir ein nettes Häuschen. Ein schönes Fotomotiv, das ich jedes Jahr knipse. Mit dem alten Flughafen dahinter.



Bei Schlechtwetter sieht man auch El Hierro dahinter.



Bei diesem Häuschen machen wir meistens Rast und gehen dann auf der Uferpromenade gemütlich zurück. Dabei passieren wir mehrere Rastplätze direkt an der schaurig steilen Klippe.



Beim nächsten, weißgekalkten Häuschen laden Steinbänke zur Rast ein. Meist lösen wir dort Rätsel aus dem „Standard“, die dreimal ums Eck gedacht sind.



Von hier aus könnte man eben über einen Schotterweg zurück zum Infocenter (mit üppigen Rosmarinsträuchern) und durch den Kräutergarten zum Santa Ana.

Wir aber bleiben weiter auf der Strandpromenade, den „Balcon de Santa Ana“ entlang, bis wir über die Klippen zum Hafen hinunter sehen.



Hier fehlt noch immer ein Stück der Strandpromenade. Wir steigen auf der Ewig-Baustelle hinauf und können noch unterhalb des Santa Ana zum Abstiegsweg queren.

Soweit die übliche Runde.

Hier noch zwei nette Varianten, mit denen man den Weg etwas verlängern kann:

Wir gehen zu Beginn den Steilaufstieg nicht bis zum Santa Ana hinauf, sondern zweigen vorher - etwa auf halber Höhe - nach rechts Richtung Antoncojo ab. Wir kommen an einer Schautafel über die Rieseneidechsen samt Modell vorbei.



Beim Sender kommen wir auf eine kleine Straße, der wir nach rechts folgen. Nach einem Mirador können wir nach links eben hinüber gehen. Vorbei an der Seniorenresidenz gelangen wir zu der Straße, die vom Pflückgarten heraufkommt.

Wir können aber noch weiter hinaufgehen und die Hauptstraße überqueren. Leicht rechts versetzt beginnt der schlecht begehbare Wanderweg, links vom Haus gehen wir bequemer auf der Asphaltstraße hinauf. Bei den letzten Häusern schwenken wir nach links und gehen die alte Straße – oberhalb der Busstation – bis zum Kreisverkehr an der Hauptstraße. Gegenüber haben wir dann die Zufahrtsstraße zum Friedhof.

Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
Luckyboy
******
Beiträge: 633
Registriert: Do 6. Jan 2011, 14:53
Wohnort: westlich von Bremen

Re: Fast ein Spaziergang: die Friedhofsrunden in Playa Santiago

Beitrag von Luckyboy » Do 2. Apr 2015, 15:28

kunibert hat geschrieben:
Beim nächsten, weißgekalkten Häuschen laden Steinbänke zur Rast ein. Meist lösen wir dort Rätsel aus dem „Standard“, die dreimal ums Eck gedacht sind.




Ein schöner Spaziergang, den wir als Eingewöhnungstour auch oft gehen.

Bei dem weißen Häuschen fragen wir uns immer, welchen Zweck es erfüllt.

Hast Du da mal nachgeforscht?
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren - Bertolt Brecht

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6770
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Fast ein Spaziergang: die Friedhofsrunden in Playa Santiago

Beitrag von kunibert » Do 2. Apr 2015, 16:07

Ich vermute, dass es irgend ein altes Gebäude war (Geräteschuppen, Schäferhaus oder ähnliches) und dass man es mit der Strandpromenade als Infohütte oder Unterstand ausbauen wollte. Ist jedenfalls sehr hübsch und einladend.
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

malborner
*
Beiträge: 7
Registriert: Sa 13. Mär 2010, 18:46

Re: Fast ein Spaziergang: die Friedhofsrunden in Playa Santiago

Beitrag von malborner » So 9. Dez 2018, 20:30

Schöner Vorschlag, Kunibert. Wir fahren morgen für ein paar Tage nach Playa de Santiago und werden das mal ausprobieren. Danke. Gerd

Antworten

Zurück zu „Wandertipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast