Rund um den Calvario

Eure Lieblingswanderungen können hier gepostet werden.
Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6795
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Der Genussweg rund um den Calvario über den „Schartenweg“

Beitrag von kunibert » Fr 6. Apr 2018, 11:21

Der Rother-Weg führt im südlichen Teil anspruchsvoll durch zwei Barrancos. Es gibt aber auf halbem Weg die Möglichkeit, über den Schartenweg abzukürzen und das ergibt eine nette Genusswanderung.

Ich beschreibe hier auch gegen den Uhrzeigersinn, beginnend beim Calvario-Parkplatz. Auf die Variante „Zugang vom gelben Haus“ weise ich an den entsprechenden Stellen hin, die Variante „links herum“ folgt gleich.

Der Weg ist leicht zu gehen und dauert gemütlich etwa 1 ½ Stunden (ohne Besteigung des Calvario). Wenn wir vom Parkplatz beim gelben Haus weg gehen brauchen wir etwa eine halbe Stunde mehr.

Vom Calvario-Parkplatz gehen wir kurz Richtung Alajero zurück und sehen eine Asphaltstraße, die von rechts einmündet. (Von dort kommt unser Rückweg bzw. von dort kommen wir her, wenn wir beim gelben Haus starten)

Knapp vor dieser Straße beginnt linkerhand unser Weg. Kurz fast eben, dann in Serpentinen nach unten und dann flach abfallend an der Westflanke des Calvario.

Nun müssen wir achtsam sein. Denn sobald wir den Südhang des Calvario erreicht haben zweigt nach links –nicht allzu deutlich sichtbar - der Schartenweg ab.

10-20180224_2075_Rund um den Calvario am Rother-Weg_102755.jpg



Wir gehen den Schartenweg bergan und kommen direkt südlich des Calvario-Gipfels zu einer Scharte. Leider habe ich die Scharte nur von der anderen Seite aus fotografiert.


11-20170313_2755_Rund um den Calvario_101728.jpg


Bergab zwischen Palmen hindurch münden wir dann in den von schräg rechts hinten kommenden Weg von Quise herauf (= der Rother-Weg). Knapp nach dieser Einmündung gabelt sich der Weg. Geradeaus kommen wir zum gelben Haus, links hinauf zum Calvario-Parkplatz.


12-20180224_2375_Rund um den Calvario am Rother-Weg_113359.jpg
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6795
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Der Schartenweg im Uhrzeigersinn:

Beitrag von kunibert » Fr 6. Apr 2018, 11:23

Wer an einem kühlen Tag die Morgensonne nützt will vielleicht nicht gleich in den kalten Schatten an der Westflanke des Berges, sondern die Umrundung lieber sonnig im Uhrzeigersinn machen. Wir gehen dazu vom Calvario-Parkplatz die kleine Asphaltstraße nach rechts und zweigen dann gleich, noch vor der nächsten Kurve, rechts ab.

Der Weg führt stetig bergab, bis von links hinten im spitzen Winkel der Weg vom gelben Haus einmündet.

Knapp danach ist eine Wegtrennung.


13-20180224_2370_Rund um den Calvario am Rother-Weg_113329.jpg



Der linke Weg Richtung Quise ist der Rother-Weg und führt deutlich bergab. Wir jedoch folgen dem rechten, durch Begrenzungssteine gut erkennbaren Pfad geradeaus.

Zuerst eben, dann leicht ansteigend, zwischen Palmen mit schönen Blicken in den Barranco de Ereses. Der Pfad führt schon bald durch eine kleine enge Scharte. Danach fällt der Blick über den Südwesten der Insel in Richtung La Dama und in den Süden zum alten Flughafen.


14-20170313_2765_Rund um den Calvario_102331.jpg




Immer in Nähe der steilen Felswände zur Rechten gehen wir leicht abfallend auf leicht rutschigem Pfad, bis wir auf den breiten Weg stoßen, der links von Quise herauf kommt. Dies ist auch der Rother-Weg.

Nach rechts beginnt nun ein gut ausgebauter moderater Aufstieg. Ziel ist dabei die Scharte zwischen einer kleinen Bergkuppe und dem Calvario. Knapp vor der Scharte wird es etwas steiler

Blicken wir von hier noch einmal kurz zurück.


15-20170313_2815_Rund um den Calvario_105107.jpg



Gleich nach der Scharte ist der Calvario-Parkplatz.

Ein kleiner Abstecher zum Gipfel mit der Eta. San Isidro ermöglicht einen schönen Rundumblick.
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6795
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Der Zugang von Süden, vom "gelben Haus"

Beitrag von kunibert » Fr 6. Apr 2018, 11:28

Ein netter Zugang zur Calvario-Umrundung ist von Süden.

Man kann die Wanderung an der Bushaltestelle in Antoncojo beginnen und auf dem ausgeschilderten Wanderweg in Richtung Alajero hinaufgehen, der gleich am Anfang der Ortszufahrt von Antoncojo beschildert beginnt. Ein paar Meter nach der 3. Querung der GM3 weist uns ein Wegweiser nach Quise.

Wir aber sind mit dem Auto an Antoncojo vorbei weiter hinauf gefahren. Unmittelbar nach der 3. Rechtskurve kann man das Auto rechts abstellen und sieht deutlich das gelbe Haus vor dem Calvario.

Ein paar Meter weiter (wo es auch Platz für 2 Autos gibt) quert der oben beschriebene Weg von Antoncojo nach Alajero, dem wir nach links bis zum Wegweiser „Quise“ folgen.


16-20170313_2660_Rund um den Calvario_094704.jpg



Richtung Quise kommen wir dann bald zu dem markanten gelben Haus (auf dem oberen Foto gleich nach der Kurve zu sehen). Rechts neben dem Tor vom gelben Haus führt ein schmaler Pfad dem Gitter entlang und dann sanft hinab zu einem meist trockenen Stausee im Barranco del Tejar.


17-20180224_2400_Rund um den Calvario am Rother-Weg_114303.jpg



Wir queren einen Damm am Ende des Stausees und gehen ein paar Meter nach rechts. Der Weg gabelt sich.

Wollen wir gegen den Uhrzeigersinn gehen, dann können wir über den steiler nach oben führenden „Weg“ abkürzen, der sich oben allerdings als Wasserkanal entpuppt.


18-20180224_1965_Rund um den Calvario am Rother-Weg_093020.jpg




Ist aber –teilweise auf einem Begleitpfad – gut gangbar und wir erreichen bald den Weg zum Calvario-Parkplatz.

Wollen wir im Uhrzeigersinn gehen oder uns die Abkürzung im Wasserkanal sparen, dann nehmen wir nach dem Damm den links Richtung Meer leicht ansteigenden Weg. Später leicht bergab und wieder bergan stoßen wir auf den Weg, der von rechts vom Calvario-Parkplatz herunterkommt.
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
Ringo
*
Beiträge: 22
Registriert: Fr 14. Dez 2018, 20:50
Wohnort: Flensburg

Re: Rund um den Calvario

Beitrag von Ringo » Fr 28. Dez 2018, 22:37

Wir haben den Calvario im März.2016 umrundet,Anfang am Parkplatz dann rechts herum.Sehr interessante Tour,hat mich aber geschafft,es war sehr heiß an diesem Tag.
DSCI0493.JPG
Calvario
Dateianhänge
DSCI0505.JPG
Calvario
DSCI0490.JPG
Calvario

alisea
*******
Beiträge: 889
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:02

Re: Rund um den Calvario

Beitrag von alisea » Mo 22. Jul 2019, 13:28

:muetze

wir sind diese Runde bzw eine dieser Runden letzens auch gegangen.
geparkt an Calvario.
Und dann links herum.
Unter uns die Piste die zum alten Flughafen fährt.
Am Ende kamen wir wieder auf der anderen Seite vom Calvario heraus. Große Erleichterung bei mir da wir wirklich direkt beim Auto rauskamen.
Es war keine besonders lange od anstrengende Tour doch für mich definitiv zu warm um diese Jahreszeit um im Süden zu wandern.
Verängert haben wir diese Runde durch rum klettern bei den Höhlen.

Kunibert schrieb was von Felshöhlen u Felsgräbern.
Ist denn über diese Höhlen irgendetwas bekannt?
Weiß man was drüber?
Wir spekulierten etwas u dachten das diese Höhlen vielleicht geheim gehalten werden wenn es tatsächlich Gräber sind, da wir vorher noch nie von gehört haben. Oft sind ja solche Höhlen od Gräber namentlich bekannt.

Ach u witzig wir dachten diese Runde wäre unbekannt. Ich wusste nicht das sie hier schon in mehreren Varianten beschrieben ist. M. fand den Weg mehr od weniger über Google Maps weil er sich die Gegend um den alten Flughafen ansah. Bzw nach Wegen die er aus der Ferne sah suchte.

Benutzeravatar
sido
*********
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 12:33
Wohnort: Im Süden des Nordens

Re: Rund um den Calvario

Beitrag von sido » Mo 22. Jul 2019, 19:17

alisea hat geschrieben:
Mo 22. Jul 2019, 13:28
Weiß man was drüber?
Wir spekulierten etwas u dachten das diese Höhlen vielleicht geheim gehalten werden wenn es tatsächlich Gräber sind, da wir vorher noch nie von gehört haben. Oft sind ja solche Höhlen od Gräber namentlich bekannt.
Im Frühsommer 2017 habe ich am beim Beginn des Aufstiegsweges auf den Calvario eine Steintafel fotografiert, auf der Begräbnishöhlen an dem Berg erwähnt werden:
viewtopic.php?f=44&t=39578&start=10#p244872
Wenn Du es eilig hast - geh langsam!
Sprichwort aus Asien

alisea
*******
Beiträge: 889
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:02

Re: Rund um den Calvario

Beitrag von alisea » Mo 22. Jul 2019, 21:41

sido hat geschrieben:
Mo 22. Jul 2019, 19:17
alisea hat geschrieben:
Mo 22. Jul 2019, 13:28
Weiß man was drüber?
Wir spekulierten etwas u dachten das diese Höhlen vielleicht geheim gehalten werden wenn es tatsächlich Gräber sind, da wir vorher noch nie von gehört haben. Oft sind ja solche Höhlen od Gräber namentlich bekannt.
Im Frühsommer 2017 habe ich am beim Beginn des Aufstiegsweges auf den Calvario eine Steintafel fotografiert, auf der Begräbnishöhlen an dem Berg erwähnt werden:
viewtopic.php?f=44&t=39578&start=10#p244872
Oh danke!

Ich sah diese Tafel nach unserer Wanderung. ging aber nicht hin um zu lesen was drauf steht ( mache ich sonst immer) da es aus der Ferne aussah als wäre die Tafelberg völlig ausgeblichen.

Ich ging nicht mal hoch zur Ermita weil es zu heiß war bzw ich zu fertig. :mrgreen:

Ja die dem Meer zugewandte Seite.
Es war interessant all diese Höhlen zu sehen.
All die kleinen mit Steinen zugemauerten Öffnungen.

Antworten

Zurück zu „Wandertipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast