Alter instandgesetzter Dorfverbindungsweg bei Vegaipala, Rundweg

Eure Lieblingswanderungen können hier gepostet werden.
Benutzeravatar
roling
********
Beiträge: 1026
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Alter instandgesetzter Dorfverbindungsweg bei Vegaipala, Rundweg

Beitrag von roling » Sa 22. Sep 2018, 11:35

kunibert hat geschrieben:
Fr 21. Sep 2018, 16:17
Gibt es einen GPS dazu?
Die Wanderung haben wir per GPS aufgezeichnet. Leider hatten wir aus Zeitgründen noch nicht die Möglichkeit der Überprüfung und Bearbeitung. Wird aber bei Gelegenheit erfolgen.

Zur Übersicht habe ich den Weg in der folgenden Karte eingetragen.
Vegaipala karte2.jpg
Kartenausschnitt

Dazu folgende Anmerkungen:

Der Weg nach Berruga ab der Degollada de Peraza beginnt nicht wie in der offiziellen Wanderkarte eingetragen am Tagamiche sondern von dem Bushaltestellenhäuschen etwa 50 Meter auf der GM2 abwärts auf der gegenüberliegenden Straßenseite.
Die Bushaltestelle in Vegaipala befindet sich gegenüber der Planeintragung weiter nordöstlich.
Eine neue Bushaltestelle (Tejiade) befindet sich etwa 50 Meter unterhalb des Tunnels am unteren Abzweig nach Tejiade (Ende unserer Wanderung).
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6791
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Alter instandgesetzter Dorfverbindungsweg bei Vegaipala, Rundweg

Beitrag von kunibert » Sa 22. Sep 2018, 17:00

Danke für die super Karte. :hut

Von Playa Santiago aus fahren wir natürlich oft dort hinauf. Wenn es das Wetter erlaubt. Denn wir sind meistens zwischen Jänner und April dort und da gibt es dort oben oft Sprühregen. Das sieht man dann schon bei der Kurve beim Tecino und da ist uns die Entscheidung oft schwer gefallen ob wir umdrehen oder trotzdem fahren.

Wenn ich wieder in Wien bin werde ich ein paar Überlegungen zu den Anschlusswegen und Rundwegen beisteuern.
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
Harzerkese
*
Beiträge: 43
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 22:43
Wohnort: Oberharz

Re: Alter instandgesetzter Dorfverbindungsweg bei Vegaipala, Rundweg

Beitrag von Harzerkese » Sa 22. Sep 2018, 23:30

Den instandgesetzten Wanderweg von Vegaipala zur GM2 haben wir beim letzten Aufenthalt in eine Rundwanderung mit eingebunden. Die Information über diesen Weg hatten wir von den rolings erhalten.

Gestartet sind wir in Las Toscas (Anfahrt mit Mietauto). Auf dem ausgeschilderten Wanderweg in Richtung Las Nieves sind wir bis zur Abzweigung in Vegaipala aufgestiegen. Weiter über den schönen und ohne Schwierigkeiten zu begehenden Verbindungsweg zur GM2. Auf dieser aufwärts bis auf der rechten Straßenseite der Weg von der Eremita Las Nieves einmündet. Auf dem GR-131 weiter zum Waldbrand-Denkmal am Roque Agando. Von dort hinab nach Benchijigua und über die Piste zurück nach Las Toscas. Etwas anstrengend aber auch sehr abwechslungsreich.

Als Einstiegswanderung sind wir von der Degollada de Peraza nach Berruga gewandert. Von dort weiter zur GM3. Auf dieser ca. 100 Meter aufwärts, dann bei einem Gebäude auf der linken Straßenseite der Beschilderung nach Las Nieves folgend aufwärts. An der Abzweigung nach Jerdune vorbei erreichten wir kurze Zeit später eine Wegkreuzung. Hier rechts durch einen kleinen Lorbeerwald zur GM2. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Zufahrt zur Ermita folgend trafen wir in der Linkskurve auf den GR-131, den wir abwärts zur Degollada de Peraza folgten.

Die Wanderung unternahmen wir mit unserem Vermieter, der auch die Fahrten übernahm. Parkplatz an der Bar, in die wir auch nach der Wanderung einkehrten.

Von einer Wanderung von Berruga nach Jerdune (Pfad nach Tejiade) und von dort weiter in Richtung Las Nieves hat uns unser Vermieter abgeraten. Dort soll es nach seiner Kenntnis wohl schon zu „unschönen Begegnungen“ mit Bewohnern des Ortes gekommen sein.

Benutzeravatar
roling
********
Beiträge: 1026
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Alter instandgesetzter Dorfverbindungsweg bei Vegaipala, Rundweg

Beitrag von roling » Mo 21. Jan 2019, 12:47

Vegaipala Alternativ Rundwanderung

Von der Bushaltestelle in Vegaipala gehen wir die Straße in Richtung Santiago aufwärts. Kurz hinter dem Hinweisschild „GM 3“ - auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich ein Spiegel – zweigt unser Weiterweg rechts ab.

Zunächst steil, dann etwas weniger ansteigend geht es auf einer Asphaltstraße hinauf bis zum ehemaligen Café auf der linken Straßenseite.

Hier gibt es zwei unterschiedliche Aufstiegswege bis zum Wanderweg Las Toscas – Las Nieves. Der offizielle Aufstieg beginnt links vor dem Café. Zunächst über Treppenstufen, dann zwischen beidseitigen Zäunen verlaufend trifft er bei einem Wegweiser auf obigen Wanderweg. (Im GPS-Track beim Rückweg begangen)

Dieser Weg ist länger und beschwerlicher als die folgende Variante. Hier folgen wir der Asphaltstraße weiter aufwärts bis zur Linkskurve hinter dem letzten Gebäude an der Straße. Rechts eine teilweise eingefallene Zisterne. In bisheriger Richtung weiter aufwärts, zunächst eine kleine Böschung hinauf, setzt sich ein gut erkennbarer Pfad im Gras mit kurzen erdigen und felsigen Bereichen fast gradlinig bis zum quer verlaufenden Wanderweg fort. (Im GPS-Track beim Hinweg begangen)
Wegverlauf ehemaliges Cafe.jpg
Wegführungen beim ehemaligen Café in Vegaipala

In beiden Fällen folgen wir den Wanderweg nach rechts. Bereits nach ein paar Minuten, vor zwei Palmen und einem Gebäude mit braunrotem Metalldach rechts des Weges und nach Passieren eines von rechts einmündenden Weges im Talgrund (Aufstiegsweg der Wanderbeschreibung) beginnt der links abzweigende breite und beidseitig mit Trockenmauern eingefasste Aufstieg zur GM2.

Gegenüber der Begehung im Mai hat sich fast nichts verändert. Lediglich an einigen Stellen sind wieder kleine etwa wadenhohe Büsche im Weg vorhanden, die aber das Wandern „noch“ nicht erschweren.

Als Rückweg haben wir diesmal den Wanderweg Las Nieves – Las Toscas gewählt. Zunächst von Las Nieves aus auf der Straße aus in Richtung Peraza de Degollada. Ein paar Meter nach einem kleinen Steinhäuschen links des Weges bogen wir bei dem Wegweiser nach El Cabrito / Santiago nach rechts ab. Der Weg, zunächst neben einem Wasserrohr, im unteren Verlauf neben einen eingezäunten Garten verlaufend, endet an der GM2.

Etwa 40 Meter straßenabwärts setzt sich der Weg auf der anderen Straßenseite hinter den Leitplanken fort und erreicht einen Pistenabzweig. Diesen folgen wir und erreichen nach etwa 80 Metern eine Wegkreuzung. Wir steigen hier in Richtung Vegaipala / Las Toscas ab.

Kurz hinter Vegaipala nutzen wir dann den oben beschriebenen Weg (am Wegweiser nicht ausgeschildert, jedoch durch die beidseitigen Zaunbegrenzungen eindeutig erkennbar) als Abstiegsweg zur Bushaltestelle.

Weglänge 5,55 km
Höhenmeter Auf- und Abstieg je 340 m
Gehzeit ohne Pausen 2 Stunden 30 Minuten

An- und Rückfahrt mit Bus
Hinweis dazu: Bus traf bereits um 7.23 Uhr an der Haltestelle „Tecina“ ein.
Bus Ankunft aus San Sebastian in Vegaipala 10.51 Uhr.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6791
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Alter instandgesetzter Dorfverbindungsweg bei Vegaipala, Rundweg

Beitrag von kunibert » Mo 18. Mär 2019, 08:01

Vor ein paar Tagen haben wir die Rundwanderung gemacht. Bei strahlendem Sonnenschein und ungewöhnlicher Wärme.

Wir sind am ehemaligen Hotel vorbei bis zum Ende der Straße gefahren und haben das Auto bei der alten Zisterne abgestellt. Achtung beim Einparken! Nicht zu weit vorfahren. Man sieht die tiefe Zisterne erst beim Aussteigen.

Gleich dahinter führt der Weg gerade aus weiter (in Verlängerung der Straße) zu einem Sattel, wo von links der Weg von Las Toscas einmündet. Nach rechts sind wir bis zu dem Haus mit der eingewachsenen Palme gegangen.

Besser allerdings geht man den von roling in seinem ersten Bericht beschriebenen Weg direkt von der Bushaltestelle zu diesem Haus.

Auf diesem Foto sieht man das Haus links oben. Von rechts her sieht man den Weg von der Bushaltestelle herauf, in dessen Verlängerung links führt der Aufstieg.
20190315_100107~01.jpg

Der Weg ist inzwischen streckenweise wieder ziemlich mit Unkraut verwachsen, aber problemlos zu begehen. Nach dem „Taleinschnitt mit Wackelstein“ sind die Serpentinen am felsigen Untergrund nicht immer zweifelsfrei zu erkennen. Ich war dort froh, dass mir roling seinen GPS-Track geschickt hat. Auf apemap hat er zwar auf Grund eines Konvertierungsfehlers immer nur ein kurzes Wegstück angezeigt, aber an zwei Stellen war das sehr hilfreich.

Von der Ermita las Nieves sind wir den kurzen Weg hinunter, der zuerst Richtung El Cabrito und dann Richtung Vegaipala und Las Toscas führt.

Eine lohnenswerte Runde! Danke roling für die Beschreibungen und den Track.
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6791
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Alter instandgesetzter Dorfverbindungsweg bei Vegaipala, Rundweg

Beitrag von kunibert » Di 19. Mär 2019, 07:15

Zur Präzisierung von unserem Wegbeginn:

Der Erdparkplatz reicht gerade für ein Auto.

Im spitzen Winkel nach hinten führt noch ein asphaltierter Weg, den wir hinauf gegangen sind, weil wir den richtigen Weg nicht gesehen haben. Von dort oben stammt auch mein Foto, auf dem links unten unser Auto zu sehen ist.

Der richtige Weg ist ein schmaler Wiesenpfad, der gleich oberhalb der Zisterne beginnt und nicht sofort ins Auge fällt.

Aber wie gesagt besser ist ohnehin der Aufstieg von der Bushaltestelle aus.
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Antworten

Zurück zu „Wandertipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast