Gärtnern auf Gomera

Alles was für Residenten von Belang ist - tauscht Euch aus!
Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6236
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Gärtnern auf Gomera

Beitrag von bine » Di 22. Mär 2016, 10:46

Mondkalender


22.3. bis 16 Uhr Fruchttag :apfel Ich werde heute meine letzten Tomaten-, Chili- und Paprikasamen in die Erde legen... (Fensterbrett innen)

22.3. ab 16 Uhr bis 26.3. bis 13 Uhr Wurzeltage :krank1 Da sind dann Steckzwiebeln, Möhren und Radies dran, die dürfen ja schon raus...

26.3. ab 13 Uhr bis 28.3. 05 Uhr Blütentage :blume Blumenstauden teilen und umpflanzen

28.3. ab 05 Uhr bis 30.3. 16 Uhr Blatttage :herbi Spinat draußen säen, Salate drinnen... (Guter Heinrich und Amaranth, wenn das Saatgut schon eingetroffen ist)

30.3. ab 16 Uhr bis 02.4. 00Uhr Fruchttage :apfel Zucchini, Gurke, Kürbis... der April soll warm werden (Tomaten ect pikieren)

Die nächste Pflanzzeit beginnt am 16.3. und endet am 31.3.

sacht der Mond
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17579
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Gärtnern auf Gomera

Beitrag von Fritzlore » Fr 29. Jul 2016, 19:03



Heute geerntet. Und das sind noch lange nicht alle!

Mafalda

Re: Gärtnern auf Gomera

Beitrag von Mafalda » Fr 29. Jul 2016, 19:10

Alles Kürbis oder auch eine Melone?

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17579
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Gärtnern auf Gomera

Beitrag von Fritzlore » Fr 29. Jul 2016, 20:07

Das sind alles Kürbisse.
Eine kleine Wassermelone haben wir heute morgen auch geerntet und gleich zum Frühstück gegessen. Bei den Melonen haben wir weniger Erfolg als bei den Kürbissen. Die gelben Honigmelonen sind jetzt schon im 3. Jahr hintereinader nichts geworden. Weder als Samen noch als Pflänzchen. Das geben wir jetzt auf. Die hiesigen Wassermelonen bleiben recht klein und haben jede Menge Kerne. Im nächsten Frühjahr wollen wir es mal mit einer anderen Wassermelonensorte probieren. Schön wären diese türkischen Riesenmelonen. Mal sehen, wie ich da an Saatgut komme.

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17579
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Gärtnern auf Gomera

Beitrag von Fritzlore » Fr 16. Sep 2016, 19:15

Mal eine Frage in die Runde:

Wir haben vor 3 Jahren kleine Papayapflanzen im Garten gesetzt, die mittlerweile cirka 2 m hoch sind und auch schon reichlich getragen haben. Jetzt sieht es aber so aus, dass die Früchte an einigen Pflanzen kleiner werden, andere, die direkt danben stehen, tragen aber weiterhin große Früchte.
Hat jemand eine Idee, warum?

Benutzeravatar
herbi
Don Basta
Beiträge: 8158
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:28
Wohnort: An der Wümme in Weednähe

Re: Gärtnern auf Gomera

Beitrag von herbi » Fr 16. Sep 2016, 20:12

Ev Papa Papaya und Mama Papaya? :supercool :herbi :herbi :herbi
Wenn Ich mal wieder übers Wasser gehe sagen meine Kritiker:Guck mal der kann nicht mal schwimmen.

Benutzeravatar
el limpiacristales
***
Beiträge: 100
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 01:57

Re: Gärtnern auf Gomera

Beitrag von el limpiacristales » Mo 26. Sep 2016, 16:33

Fritzlore hat geschrieben:Mal eine Frage in die Runde:

Wir haben vor 3 Jahren kleine Papayapflanzen im Garten gesetzt, die mittlerweile cirka 2 m hoch sind und auch schon reichlich getragen haben. Jetzt sieht es aber so aus, dass die Früchte an einigen Pflanzen kleiner werden, andere, die direkt danben stehen, tragen aber weiterhin große Früchte.
Hat jemand eine Idee, warum?
Licht, Wasser, Nährstoffe...
Wir sind bald vor Ort; vielleicht fällt uns dann zusammen etwas auf oder ein...
lg

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17579
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Gärtnern auf Gomera

Beitrag von Fritzlore » Mo 26. Sep 2016, 18:06

Hola, el limpiacristales!
Wir freuen uns auf Euch. :muetze

Benutzeravatar
el limpiacristales
***
Beiträge: 100
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 01:57

Re: Gärtnern auf Gomera

Beitrag von el limpiacristales » Mo 26. Sep 2016, 20:59

Fritzlore hat geschrieben:Hola, el limpiacristales!
Wir freuen uns auf Euch. :muetze
¡igualmente! :juhu
Wir kabeln die nächsten Tage mal durch... :freu

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6236
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Gärtnern auf Gomera

Beitrag von bine » Mo 3. Okt 2016, 13:11

Also, der Boden ist bei euch im Garten sehr unterschiedlich...Wir haben seinerzeit, als die noch "lütt" waren, recht intensiv drumherum gelockert, Steine entfernt und Humus eingebracht.
Der verbraucht sich mit der Zeit.
Ich würde nochmals intensiv lockern und gut zerkleinerte Holzkohlestückchen mit "Bokashisaft" befeuchten und einarbeiten.
Ja, und mit Kehrblech und Handfeger + kleinem Eimer im Gelben bei den nächsten Ausfahrten Erosionsmaterial einsammeln.
Nicht lachen, so haben wir es auch gemacht. Im Februar/März sind wir ja auf der Insel...das kriegen wir schon :ja
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Antworten

Zurück zu „Residentenforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste