Pardelas

Diskussionen und Kommentare zu den Nachrichten sind erwünscht.
Antworten
Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17500
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Pardelas

Beitrag von Fritzlore » Di 15. Okt 2019, 19:26

Im Oktober und November werden die jungen Pardelas (Sepiasturmtaucher) die Nester verlassen und etliche von ihnen werden sich wegen der hellen Lichter mancherorts verfliegen. Dann sind sie orientierungslos und können nicht alleine wieder starten.

Wenn Ihr einen Jungvogel findet ruft diese Nummer an: 922 141 501. Die sind rund um die Uhr zu erreichen und kümmern sich um die Tiere.

Bis Hilfe kommt kann man das Tier mit einem Handtuch oder Tuch zudecken, um zu verhindern, dass es Angst bekommt. Als nächstes könnte man es vorsichtig in einen Karton mit Löchern legen und es bis zur Ankunft der Helfer an einem ruhigen und kühlen Ort lassen. Bitte möglichst nicht die Flügel berühren (Verletzungsgefahr) und das Tier nicht füttern!

(Infos und Foto GomeraNoticias)
https://www.gomeranoticias.com/2019/10/ ... enicienta/
pardela-cenicienta-1.jpg

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17500
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Pardelas

Beitrag von Fritzlore » Mo 21. Okt 2019, 17:03

GomeraNoticias berichtet heute, dass Valle Gran Rey während der Brutzeit der Tiere die Beleuchtung der Küste reduziert.
Also nicht wundern, wenn es jetzt abends plötzlich dunkler ist.

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6210
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Pardelas

Beitrag von bine » Di 22. Okt 2019, 13:02

:muetze
Das ist wirklich sehr vernünftig, es wird den Pardelas helfen.
Außerdem kann man dann auch den nächtlichen Sternenhimmel wieder viel besser beobachten!
Und romantischer ist es auch...
:blume
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17500
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Pardelas

Beitrag von Fritzlore » Di 22. Okt 2019, 15:20

Schade finde ich auch immer wieder, dass oft die eigentlich vorgegebene rötliche, recht dunkle Beleuchtung (Stichwort Lichtverschmutzung) durch diese kalten weißen, ja schon fast bläulichen Halugenlichter ersetzt werden.
Aber wir haben selbst schon oft vergeblich nach den Warmtonlichtern gesucht in den ferreterias. Manchmal ist es wirklich schwierig, welche zu bekommen.
Auch in manchen Ferienwohnungen gibt es diese ungemütlichen weißen "Flutlichter".
Scheußlich!

Hartmut
*******
Beiträge: 875
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Pardelas

Beitrag von Hartmut » Di 22. Okt 2019, 19:17

Die Vorliebe der Spanier für LED Leuchten mit Farbtemperaturen jenseits von 5000°K ist mir auch schon aufgefallen, aber sowas ist doch leicht und Du kannst beim nächsten Besuch in der alten Heimat im Baumarkt oder bei Aldi einen kleinen Vorrat mitbringen, gibt es inzwischen auch als Markenqualität schon unter 2€.

Antworten

Zurück zu „La Gomera“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste