Polizei warnt vor Afrikanischer Schneckenplage

Tenerife, El Hierro, La Palma, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote.
Antworten
Benutzeravatar
La rana
***************
Beiträge: 39976
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Polizei warnt vor Afrikanischer Schneckenplage

Beitrag von La rana » Do 1. Jun 2017, 12:11

Die Umwelteinheit der kanarischen Polizei hat auf Gran Canaria zwei afrikanische Riesenschnecken (Caracoles gigantes africanos (Achatina fulica) in Santa Lucía de Tirajana, Gran Canaria, beschlagnahmt. Die Schneckenart ist unter den 100 schädlichsten Spezien weltweit katalogisiert aufgrund ihrer verheerenden Wirkung in der Landwirtschaft und Gefährdung der menschlichen Gesundheit als Parasitenträger. Eine Person bot über eine Webseite die Schnecken zum Verkauf an.

caracol.jpg
Empfehlungen:
Nicht anfassen
Bei Kontakt sofort mit Wasser abwaschen
Nicht zertreten
Vorsicht mit dem Schleim, vor allem Auge, Nase, Mund
Nicht in den Müll, Barrancos, Gärten oder Strasse werfen
Nicht essen, als "Schmuck" oder Köder benutzen

Im Notfall 112 anrufen
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Benutzeravatar
Silbo
****
Beiträge: 225
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 00:51
Wohnort: Ras Al Khaimah

Re: Polizei warnt vor Afrikanischer Schneckenplage

Beitrag von Silbo » Fr 2. Jun 2017, 02:02

Kleine Ergänzung:

Die Große Achatschnecke (Achatina fulica), auch Ostafrikanische Riesenschnecke genannt, gehört zu den Afrikanischen Riesenschnecken, einer Familie der Landlungenschnecken. Mit einer Gehäuselänge von bis zu 20 cm und einer Körperlänge von bis zu 30 cm ist sie eine der größten Landschnecken der Welt.

Die Große Achatschnecke wird von zahlreichen Parasiten besucht, darunter zählen unter anderem:

Aelurostrongylus abstrusus - Lungenwürmer bei Katzen
Angiostrongylus cantonensis - verursacht eosinophile Meningoenzephalitis
Angiostrongylus costaricensis - verursacht Bauchschmerzen Angiostrongyliasis
Schistosoma mansoni - verursacht Bilharziose, im Stuhl erkannt
Trichuris spp. - im Stuhl erkannt
Hymenolepis spp. - im Stuhl erkannt
Strongyloides spp. - im Kot und in der Schleimsekretion erkannt

Erstaunlicherweise werden diese Schnecken in Deutschland ohne Beschränkungen gehandelt.
Caminante, no hay camino, se hace camino al andar

Benutzeravatar
La rana
***************
Beiträge: 39976
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Polizei warnt vor Afrikanischer Schneckenplage

Beitrag von La rana » Fr 2. Jun 2017, 11:27

Vielen Dank, Silbo, für die zusätzlichen Infos :muetze

Eine Frage: Wofür werden die denn gehandelt? Was macht man damit :achselzuck
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Hartmut
*******
Beiträge: 879
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Polizei warnt vor Afrikanischer Schneckenplage

Beitrag von Hartmut » Fr 2. Jun 2017, 11:51

Zum Anschauen und lieb haben, kosten ab 2€ in ebaykleinanzeigen. :kopfschuettel

Benutzeravatar
La rana
***************
Beiträge: 39976
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Polizei warnt vor Afrikanischer Schneckenplage

Beitrag von La rana » Fr 2. Jun 2017, 11:55

Hä??? wer kuschelt mit einer gefährlichen Schnecke?
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Hartmut
*******
Beiträge: 879
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Polizei warnt vor Afrikanischer Schneckenplage

Beitrag von Hartmut » Fr 2. Jun 2017, 14:05

Ist nicht gefährlicher als Deine Katze, kann auch Lungenwürmer, allerlei andere Parasiten übertragen. Vielleicht hast Du gar keine Katze? :achselzuck Ist mal wieder so eine Panik- in meinen Augen- die mit den wirklichen Problemen in Europa, oder gar der Welt nichts zu tun hat.

Benutzeravatar
Silbo
****
Beiträge: 225
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 00:51
Wohnort: Ras Al Khaimah

Re: Polizei warnt vor Afrikanischer Schneckenplage

Beitrag von Silbo » Fr 2. Jun 2017, 15:49

Hartmut hat recht.

Laut Pädagogen in Alemania:
Riesenschnecken sind für Kinder und Erwachsene ein spannendes Haustier, was immer mehr Anhänger findet. Zu Recht, denn die Haltungsbedingungen sind denkbar unkompliziert. Da ich Lehrerin bin, sind die Achatschnecken auch immer wieder in der Schule mit dabei. Vor allem Grundschulkinder sind von der Größe der Schnecken fasziniert ............
Damit Ersatz für Hamster, entlaufene Partner und sonstiges Getier, einfach zum lieb haben. :freu

Ausserdem gute Geschäftsidee, denn sie legen mit einem Wurf bis zu 500 Eier.

Tatsächlich wird die Achatschnecke in einigen Teilen der Welt als Ernteschädling bekämpft und ihre Haltung ist strengstens verboten – so zum Beispiel in der USA. Alemania ist da wesentlich weltoffener und kennt keine Verbote, bzw. Grenzen.

Ich ziehe die bis 35 cm große Tonnenschnecke (Tonna galea) vor, wird im Mittelmeerraum von den Spaniern gern verzehrt.
Caminante, no hay camino, se hace camino al andar

Antworten

Zurück zu „Nachrichten Kanarische Inseln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste