Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Tenerife, El Hierro, La Palma, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote.
Benutzeravatar
La rana
***************
Beiträge: 39976
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Beitrag von La rana » So 20. Aug 2017, 18:21

Der englische Massengutfrachter "Cheshire" treibt führungslos südlich vor den kanarischen Inseln mit ca 40.000 Tonnen Ammoniumnitrat (Dünger) an Bord. Am 13. August gegen 15.00 Uhr entstand ein Brand auf dem Frachter, ca 45 nautische Meilen südlich von Gran Canaria auf dem Weg von Norwegen nach Thailand. Der Frachter sollte im Hafen von Las Palmas betankt werden. Aufgrund der extrem hohen Gefahr durch toxischen Rauch, wurden alle Besatzungsmitglieder evakuiert, ausserdem verhindert die auch den Zutritt der Experten. Es kann auch kein Löschwasser oder Schaum zur Löschung des Feuers eingesetzt werden, es ist für die Mannschaften auf den Rettungsschiffen gefährlich.



Die Kompagnie Resolve untersuchte verschiedene Möglichkeiten den Frachter unter Kontrolle zu bekommen, aber der giftige Qualm in den Frachträumen 4 und 5 und die grosse Gefahr einer möglichen Explosion, verhindern alle Versuche.

Mehrere Rettungs- und Bergungssschiffe sind vor Ort, u.a. Bergungsschiffe Miguel de Cervantes, Red Sea Fos, VP Hispania und Jacque 2, solange allerdings der Schiffsrumpf nicht abkühlt, sind keine Bergungsarbeiten möglich. Das Feuer ist völlig ausser Kontrolle und wird bisher noch immer grösser.
Inografía-FletMoon.jpg
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

alisea
*******
Beiträge: 889
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:02

Re: Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Beitrag von alisea » So 20. Aug 2017, 19:47

Gruselig!

Hoffentlich wirds keine riesen Katastrophe.

Benutzeravatar
Düren
*****
Beiträge: 431
Registriert: So 24. Jan 2016, 22:58
Wohnort: Hawei bei Köln

Re: Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Beitrag von Düren » So 20. Aug 2017, 21:06

Wir haben die Schiffe auf der Marine Traffic Global Karte gefunden. :apfel2 :apfel2
https://www.marinetraffic.com/en/ais/ho ... 6.8/zoom:8
Dateianhänge
Red Sea FOS.png
VB Hispania klein.png
wandern auf La Gomera

Benutzeravatar
Galileo
**********
Beiträge: 2451
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 14:47
Wohnort: Вена / Bécs / Βιέννη / Виена / Vídeň / Viedeň / Dunaj / Viyana / Viena / Wien
Kontaktdaten:

Re: Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Beitrag von Galileo » So 20. Aug 2017, 21:28

Bild

:daumen
Ich kann mich irren, Du kannst recht haben. Gemeinsam können wir vielleicht der Wahrheit einen Schritt näher kommen. (Karl Popper)

Enriquez
********
Beiträge: 1022
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 08:07

Re: Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Beitrag von Enriquez » Di 22. Aug 2017, 09:37

:muetze
Die drei Schlepper „Red Sea Fos, VP Hispania und Jacque 2“, sowie die Miguel de Cervantes
laufen seit geraumer Zeit mit ca. 3,5 Kn Richtung Kanaren.
Ob sie die „Cheshire" am Haken haben?
Miguel de Cervantes.jpg

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6240
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Beitrag von bine » Di 22. Aug 2017, 12:45

So habe ich es auch bei marinetraffic.com beobachtet.
Aber das Ding brennt ja immer noch...jedenfalls konnte ich noch keine gegenteilige Meldung ausmachen :sad2
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
Galileo
**********
Beiträge: 2451
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 14:47
Wohnort: Вена / Bécs / Βιέννη / Виена / Vídeň / Viedeň / Dunaj / Viyana / Viena / Wien
Kontaktdaten:

Re: Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Beitrag von Galileo » Di 22. Aug 2017, 19:10

Nachdem ich mich ein bisschen kundig gemacht habe über den Stoff, den der Frachter geladen hat, dürfte der Schaden am geringsten sein, wenn der Kahn mitsamt seiner Fracht im Ozean versinken würde.
Ich kann mich irren, Du kannst recht haben. Gemeinsam können wir vielleicht der Wahrheit einen Schritt näher kommen. (Karl Popper)

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6240
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Beitrag von bine » Di 22. Aug 2017, 20:38

"Alles ist relativ..." sagte mal ein kluger Kopf.

Ca. 40.000 Tonnen Ammoniumnitrat verschwinden auch nicht spurlos im Ozean :sad2

Wikipedia schreibt: "Löslichkeit sehr gut in Wasser: 208,9 g/100g bei 25 °C...

Ammoniumnitrat ist der Hauptbestandteil vieler Düngemittel (Ammoniumnitrat-Harnstoff-Lösung, Mehrnährstoffdünger („Blaukorn“), Kalkammonsalpeter, Nitramoncal).

Außerdem wird es für Sprengstoffe genutzt. Ammoniumnitrat ist beispielsweise in den Sprengmitteln ANC und Donarit, aber auch in illegal hergestellten Sprengstoffen wie ANNM enthalten." Zitat Ende
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6240
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Beitrag von bine » Di 22. Aug 2017, 21:14

"Kleiner" Nachtrag

http://lapalma1.net/2017/08/22/schwimme ... el-hierro/

Leute, da packt mich das Grauen :shock2
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17592
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Führungsloser Massengutfrachter vor den Kanarischen Inseln

Beitrag von Fritzlore » Di 22. Aug 2017, 21:55

Schrecklich!

Antworten

Zurück zu „Nachrichten Kanarische Inseln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste