unsere ganz persönlichen La Palma-Eindrücke

Antworten
Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17569
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

unsere ganz persönlichen La Palma-Eindrücke

Beitrag von Fritzlore » Di 15. Okt 2019, 18:52

Wir waren grade für 14 Tage auf unserer Nachbarinsel La Palma.
Dazu möchte ich ein paar ganz persönliche Gedanken äußern.

Zuerst mal: der Norden und natürlich die Caldera de Taburiente hat uns sehr gut gefallen. Da wollen wir auch unbedingt noch mal hin. Im Frühjahr, wenn alles grün ist und blüht.

Das viel gepriesene Aridanetal und die Santa Cruz - Seite mochten wir gar nicht. Viel zu viele Leute, viel zu zersiedelt und städtisch.
In Santa Cruz hat auch bereits die Kreuzfahrtschiff-Saison begonnen und durch die Altstadt schieben sich die Massen. Bis zu 3 Schiffe täglich, wie wir bei unserem Kurzbesuch im Februar schon erfahren mussten!

Die An- und vor allem die Abreise von Gomera aus geht eigentlich nur sonntags, denn sonst muss man mitten in der Nacht fahren (4.00 Uhr Armas oder 5.15 Uhr Olsen)

Und das waren unsere highlights:
72220683_682365342252341_5876689582296137728_n.jpg
Das Freilichtmuseum "La Zarza" im Norden mit den fantastischen Felszeichnungen

71499086_677373386084870_395134156553584640_n.jpg
Die Meerwassersalinen im Süden der Insel
Dateianhänge
72984565_682365392252336_4917535638917480448_n.jpg

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17569
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: unsere ganz persönlichen La Palma-Eindrücke

Beitrag von Fritzlore » Di 15. Okt 2019, 18:56

71743672_679567589198783_5742706110402396160_n.jpg
Der Kaktusgarten in El Paso
72380802_679730375849171_8024940358699843584_n.jpg
72636366_680893609066181_4927737934297169920_n.jpg
Die Caldera de Taburiente

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17569
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: unsere ganz persönlichen La Palma-Eindrücke

Beitrag von Fritzlore » Di 15. Okt 2019, 19:13

Die Plaza de La Glorietta in Las Manchas und die kleine Brauerei bei Tijarafe haben uns auch sehr gut gefallen.

Auffällig war, dass grade in der letzten Zeit mehrere kleine, interessante Museen neu eröffnet wurden. Da hat man mal richtig Geld in die Hand genommen. Toll. Und überall war der Eintritt frei!
Zum Beispiel das archäplogische Museum "Parque Arqueologico Tendal", das sich mit den Ureinwohnern beschäftigt. Oder das neue Lavamuseum in Las Manchas oder auch das Museum "Benehauno" in El Paso, das sich mit den Feldzeichnungen befasst.

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13799
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: unsere ganz persönlichen La Palma-Eindrücke

Beitrag von Lee » Di 15. Okt 2019, 20:48

Fritzlore hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 18:52
In Santa Cruz hat auch bereits die Kreuzfahrtschiff-Saison begonnen und durch die Altstadt schieben sich die Massen. Bis zu 3 Schiffe täglich, wie wir bei unserem Kurzbesuch im Februar schon erfahren mussten!
Das der Kreuzfahrtboom mittlerweile auch La Palma erreicht hat, finde ich auch ärgerlich. Ich würde Santa Cruz nur noch an Tagen besuchen wo keine Schiffe oder höchstens eines ankommen, dann ist es immer noch die recht beschauliche Stadt. Also vorher im Internet checken....

Mich stören die beiden Besiedlungszentren der Insel nicht so, da ich den dortigen Autoverkehr außer wenn man vielleicht gerade zu den Stoßzeiten in Santa Cruz einen Parkplatz sucht als recht stresslos empfinde.....im Stau habe ich auf der Insel noch nie gestanden. Und Los Llanos haben wir fast immer als recht leer empfunden, da hätten wir uns meist sogar etwas mehr Straßenleben gewünscht.

Aber wegen den Vororten von Santa Cruz (den beiden Brenas) oder den Vororten von Los Llanos fahren wir eh nicht nach La Palma....da gibt es soviele schönere und ruhigere Ecken auf der Insel. Wenn die Insel in mehreren Ecken so dicht besiedelt wäre, wäre es nicht unsere Lieblingsinsel geworden...

Wenn Euch die Plaza de La Glorieta gefallen hat, solltet ihr euch auch noch unbedingt die Plaza Gomez Felipe in Los Llanos anschauen.

Ansonsten natürlich den traumhaften Norden mit seinen schönen Dörfern und seinen alten, oft fantastisch gelegenen Puertos abklappern. Und falls man sich die recht abenteuerliche Abfahrt zur Piratenbucht nicht traut....einfach in Tijarafe ein Taxi nehmen und sich am frühen Nachmittag (Sonnenstand!) für ca. 12 Euro runterfahren lassen....Ein Muss!

Die ganzen neuen Musseen kennen wir übrigens auch noch nicht.
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13799
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: unsere ganz persönlichen La Palma-Eindrücke

Beitrag von Lee » Di 15. Okt 2019, 22:11

Und ein Besuch von Tazacorte-Pueblo lohnt auch sehr. Die Oberstadt mit ihren kleinen Gassen und Treppen ist richtig schön:

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13799
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: unsere ganz persönlichen La Palma-Eindrücke

Beitrag von Lee » Di 15. Okt 2019, 22:15

Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Antworten

Zurück zu „Urlaub auf La Palma“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast